Montag, 19. Juni 2017

Mein Mann, der Islamist

Das Buch "Mein Mann, der Islamist" wurde mir kostenlos zur Rezension zur Verfügung gestellt. Viel Spaß beim Lesen!


Mein Mann, der Islamist

Verlag: Heyne
Seitenanzahl: 304
ISBN: 978-3453604100
Preis: 9,99€



Beschreibung via

Was als liebevolle Beziehung begann, wurde zu einer Hölle aus Terror und Gewalt: Kerstin Wenzel und ihre vier Kinder haben am eigenen Leib erfahren, was es heißt, wenn der Ehemann und Vater sich zum aggressiven Fundamentalisten wandelt, der die vermeintlichen Gebote seines Glaubens über die Menschlichkeit stellt. Mehr als acht Jahre lang werden Mutter und Kinder von Mohamed M. in den Vereinigten Arabischen Emiraten festgehalten und sind dort massiven Misshandlungen ausgesetzt – bis Mutter und Kindern schließlich auf abenteuerlichen Wegen die Flucht gelingt …

Dieses Buch ist bereits im Hardcover-Format unter dem Titel "Abaya - Meine Kinder bekommst du nicht" im Heyne Verlag erschienen.


Meine Meinung

Das Cover gefällt mir gut, es wirkt ruhig und macht gleichzeitig neugierig auf den Inhalt. Auch wenn der Titel natürlich viele Emotionen auslöst.

Die Geschichte ist sehr bewegend und interessant. Der Schreibstil ist einfach und angenehm zu lesen, das Buch wird auf Dauer somit nicht anstrengend und man kann sich über einen längeren Zeitraum damit auseinandersetzen. Wer sich für diese Thematik interessiert, wird mit diesem Buch nichts falsch machen.

Wichtig finde ich, dass die Autorin am Anfang betont, dass es sich hierbei um ihre Geschichte handelt. Viele merken sich sowas und verbinden dann den Islam automatisch mit solchen negativen Dingen. Aber das ist falsch und das sollte man auf gar keinen Fall tun. Man ist immer selbst dafür verantwortlich, was man tut. Nicht die eigene Religion, die eigenen Eltern, etc. Wir haben einen Verstand und den sollten wir auch immer nutzen! 


Fazit

Ein sehr interessantes Werk! Ihr findet dieses Buch übrigens hier: Mein Mann, der Islamist

1 Kommentar:

  1. Ein Buch genau für meinen Geschmack. Ich habe schon einige solche Bücher gelesen und bin jedes Mal wieder erschrocken, zu welchen Grausamkeiten Menschen fähig sind.

    Liebst Elisabeth-Amalie von Im Blick zurück entstehen die Dinge

    AntwortenLöschen